Pressestatements

Aktuelle Pressestatements von GdW-Präsident Axel Gedaschko

Gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf – senden Sie uns dazu eine kurze E-Mail an presse@gdw.de
Pressestatements Mieterstrom braucht radikale Vereinfachung – Energiewende beim Wohnen braucht Paradigmenwechsel

Berlin – Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat heute seine Eröffnungsbilanz Klimaschutz vorgelegt. Dazu Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW: „Wir begrüßen die geplanten, unbedingt notwendigen Verbesserungen beim Mieterstrom ausdrücklich. Hier ist ein großer Wurf mit radikalen Vereinfachungen statt nur weiterer kleinteiliger Verbesserungen notwendig. Mieterstrom muss durch die Wohnungsunternehmen und die Mieter endlich auf einfache Weise nutzbar werden, damit die Energiewende beim Wohnen als Gemeinschaftsprojekt funktionieren kann. Wir brauchen einen echten Paradigmenwechsel für Klimaschutz durch ...

Weiterlesen
Pressestatements Heizkostenzuschuss: Überfällig – aber nicht ausreichend

Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, zum geplanten einmaligen Heizkostenzuschuss: „Die Wohnungswirtschaft begrüßt die Pläne der Bundesregierung, einkommensschwache Haushalte durch einen Heizkostenzuschuss beim Wohngeld zu unterstützen. Das ist angesichts der stark steigenden Energiepreise ein überfälliger Schritt. Ein einmaliger Heizkostenzuschuss für Wohngeldempfänger reicht aber mit Blick auf die drastischen Preissteigerungen nicht aus. Zum einen ist so jenseits der 710.000 Wohngeld-Empfängerhaushalte denjenigen nicht geholfen, die knapp über der Berechtigungsgrenze liegen oder kein Wohngeld beantragt haben. ...

Weiterlesen
Pressestatements Klimamilliarde und Wohnraumförderung 2022: Guter erster Schritt – Bemühungen um bezahlbaren Wohnraum müssen deutlich verstärkt werden

Berlin – Bund und Länder haben sich laut Medienberichten darauf geeinigt, die Unterstützungsleistungen des Bundes für die soziale Wohnraumförderung in Höhe von einer Milliarde Euro im Jahr 2022 fortzuführen. Zudem hat Bauministerin Klara Geywitz angekündigt, eine weitere Milliarde für den klimagerechten sozialen Wohnungsbau auf den Weg zu bringen. Dazu Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW: „Wir begrüßen, dass der Bund seine Unterstützung für den sozialen Wohnungsbau fortsetzt. Angesichts der Tatsache, dass sich die ...

Weiterlesen
Pressestatements Koalitionsverhandlungen: Für bezahlbares und nachhaltiges Wohnen der Zukunft ist gesamtgesellschaftlicher Kraftakt notwendig

Berlin – SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen haben angekündigt, Gespräche zur Bildung einer Ampelkoalition aufzunehmen. Dazu Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW: „Die Ergebnisse der Sondierungsgespräche lassen manche Hoffnung auf Ermöglichung und Erleichterung keimen. Entscheidend wird aber die Ausgestaltung im Koalitionsvertrag sein. Um die Klimaziele bis 2045 zu erreichen, die riesige Lücke auf dem Wohnungsmarkt mit 400.000 neuen Wohnungen jährlich zu schließen, für gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land zu sorgen sowie ...

Weiterlesen
Pressestatements GdW zum Enteignungs-Volksentscheid in Berlin

Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, zum gestrigen Enteignungs-Volksentscheid in Berlin: „Wir brauchen auf den angespannten Wohnungsmärkten, insbesondere in der Hauptstadt, künftig mehr Miteinander statt Gegeneinander. Bezahlbares Wohnen lässt sich nicht durch Scheinlösungen wie Enteignung sichern. Das ist eindeutig der falsche Weg. Statt teurer und unwirksamer Ideen einer Vergesellschaftung brauchen wir echte Lösungen, die für mehr bezahlbaren Wohnraum für alle Menschen sorgen: eine nachhaltige Bodenpolitik, eine starke soziale Wohnraumförderung und der politische Wille, ...

Weiterlesen
Pressestatements Mietspiegelreform bringt mehr Transparenz und Rechtssicherheit

Berlin – Der Bundesrat berät heute abschließend die Verordnung über den Inhalt und das Verfahren zur Erstellung und zur Anpassung von Mietspiegeln sowie zur Konkretisierung der Grundsätze für qualifizierte Mietspiegel (Mietspiegelverordnung – MsV). Damit ist der Weg frei für die Umsetzung der lange geplanten Mietspiegelreform. Dazu Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW: „Die Mietspiegelreform schafft verlässliche Grundsätze für die Erstellung von Mietspiegeln und sorgt damit für mehr Rechtssicherheit und Transparenz. Zu begrüßen sind ...

Weiterlesen
Pressestatements Neue Studie: Wasserstoff entscheidend für rasche und bezahlbare CO2-Senkung im Wärmemarkt

Berlin – Wasserstoff ist ein wichtiger Baustein, um die enormen Herausforderungen einer raschen und sozial verträglichen Dekarbonisierung des Wärmemarktes zu meistern. Das zeigt eine im Auftrag des FNB Gas von Frontier Economics durchgeführte Studie „Der Wert von Wasserstoff im Wärmemarkt“. Dazu Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW: „Die Ergebnisse der Studie zeigen einmal mehr, dass zum Erreichen von Klimaneutralität im Gebäudebereich alle Technologien fossilfreier oder erneuerbarer Energien genutzt werden müssen. Auch die energetische ...

Weiterlesen
Pressestatements Genossenschaften durch Enteignungsvorhaben in Berlin bedroht

Berlin – Wer in Berlin am 26. September beim Enteignungs-Volksentscheid mit Ja stimmt, stimmt damit auch für die Enteignung von Genossenschaften. Denn das von den Unterstützern der Enteignungs-Initiative postulierte Ziel, die großen Berliner Genossenschaften von einem Vergesellschaftungsgesetz auszunehmen, ist auf verfassungskonformem Weg nicht zu erreichen. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens, das der BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. bei der renommierten Kanzlei GreenbergTraurig in Auftrag gegeben hat. Dazu Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft ...

Weiterlesen
Pressestatements Förderprogramm für Wohnungsbaugenossenschaften in Gefahr

Aktuellen Medienberichten zufolge wird das schon lange geplante und angekündigte Programm zur Förderung genossenschaftlichen Wohnungsbaus nicht umgesetzt. Grund sei, dass das BMI für 2022 keine Mittel für die Förderung der Wohnungsgenossenschaften eingestellt hat. Mit diesem, aus Bundesmitteln finanzierten, Programm sollte das KfW-Programm 134 für den Kauf von Genossenschaftsanteilen ergänzt werden. Haushalte, die sich an genossenschaftlichen Neubauvorhaben mit Geschäftsanteilen beteiligen, sollten ein zinsgünstiges Darlehen aufnehmen und als Förderkomponente einen Tilgungszuschuss von 15% erhalten können. Insgesamt waren ...

Weiterlesen
Pressestatements GdW begrüßt einheitliche Härtefall-Standards bei Modernisierungen

Berlin – Die Wohnungsunternehmen LEG, VIVAWEST und Vonovia werden künftig im Sinne betroffener Mieterinnen und Mieter einheitliche Standards für Härtefallregelungen bei Modernisierungen anwenden. Der Deutsche Mieterbund unterstützt den neuen gemeinsamem Orientierungsleitfaden. Der Initiative haben sich darüber hinaus die Covivio und die GWG-Gruppe aus Baden-Württemberg angeschlossen. Dazu Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW: „Wir begrüßen es ausdrücklich, dass die Wohnungsunternehmen gemeinsam mit dem Deutschen Mieterbund eine sehr gute, streitschlichtende Regelung vereinbart haben. Solche Härtefall-Regelungen ...

Weiterlesen
Andreas Schichel Andreas Schichel Leiter Pressestelle & Pressesprecher +49 30 82403-150

Twitter