Pressekonferenzen

Pressekonferenzen Wie wollen die Menschen in Zukunft wohnen? Präsentation der neuen Studie „Wohntrends 2040“

Einladung zur Pressekonferenz am 1. Februar 2023 in Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, die Entwicklung der Wohnungsmärkte ist in Bewegung – und ebenso die Wohnwünsche: Von der Smart City mit Homeoffice und E-Mobilität über die Energieerzeugung in Gemeinschaft und Flatrate-Wohnmodelle bis hin zu autonomen Quartieren. Wo liegen die Prioritäten bei den Wohnkonzepten der Haushalte in Deutschland? Wie wirken sich Digitalisierung und Demografie, Krisenphasen und Klimawandel aus? Die Studie „Wohntrends 2040“ analysiert die Entwicklung der ...

Weiterlesen
Pressekonferenzen Bezahlbarer Wohnungsbau bricht um ein Drittel ein

Berlin – Das Wohnungsbau-Jahr startet mit trüben Aussichten: Rund ein Drittel der geplanten neuen Wohnungen (32 Prozent) werden laut einer neuen Umfrage unter den sozial orientierten Wohnungsunternehmen in ganz Deutschland in den Jahren 2023 und 2024 nicht gebaut werden können. Nahezu zwei Drittel der Unternehmen geben unter anderem die nicht verlässliche (64 Prozent) und unzureichende (62 Prozent) Förderung der Bundesregierung als Ursache an. Von den ursprünglich geplanten 61.000 Wohnungen werden die Unternehmen im Spitzenverband der ...

Weiterlesen
Pressekonferenzen Trübe Aussichten für das bezahlbare Wohnen – 400.000 neue Wohnungen und Klimaschutz ausgebremst

Berlin – Die Folgen der Corona-Pandemie und des Ukraine-Kriegs zollen in der sozial orientierten Wohnungswirtschaft ihren Tribut: Das Geschäftsklima der Wohnungsunternehmen, die in Deutschland das bezahlbare Wohnen absichern, rutscht ab. Die Investitionen in bezahlbaren Wohnungsbau und klimaschonende Modernisierungen knickt ein. Damit sinkt auch die Zahl der fertiggestellten bezahlbaren Wohnungen und Sozialwohnungen bei den Unternehmen im Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW. Mit Blick auf die drohende Gasmangellage kündigen sich schwere Zeiten für die sozial orientierten Wohnungsunternehmen und ...

Weiterlesen
Pressekonferenzen Klimaschutz beim Wohnen: „Gemeinsam. Handeln. Jetzt.“ – erster Praxisbericht des Initiative Wohnen.2050

Wohnungswirtschaft appelliert an die Politik: Fokus auf CO2-Einsparung, Technologie-Offenheit und weitere Förderung zum Erreichen der Klimaziele unverzichtbar GdW und Initiative Wohnen.2050 stellen auf der Expo Real 2021 den ersten Praxisbericht „Gemeinsam. Handeln. Jetzt.“ zum Erreichen der geforderten Klimaneutralität vor. Die Fakten aus der wohnungswirtschaftlichen Praxis großer und kleiner Unternehmen untermauern die Forderungen der Branche: Es ist eine noch weitreichendere Zuschuss-Förderung für bezahlbaren Klimaschutz notwendig. Der Fokus muss auf CO2-Einsparung statt Effizienz-Maximierung liegen, zeitliche Herausforderungen müssen ...

Weiterlesen
Pressekonferenzen Wohnungsunternehmen sind Neubaumotor, einzige echte Mietpreisbremse und stabiler Wirtschaftspfeiler in Corona-Zeiten

Wohnungswirtschaft präsentiert stabile Jahresbilanz: Rekordinvestitionen von 19,4 Mrd. Euro bei günstigen Mieten von 5,98 Euro pro Quadratmeter  Zukunftsaussichten für das bezahlbare Wohnen im Sinkflug: Geschäftsklima rutscht durch Regulierungsvorhaben so stark ab wie zuletzt in der Finanzkrise Klimaschutzstrategie und Bundestagswahl: Wohnungswirtschaft legt Klima-Plus-Konzept und Masterplan für bezahlbares Wohnen vor Pressemappe: Die Pressemitteilung und die Präsentation zur Jahresstatistik Berlin – Mit 19,4 Mrd. Euro haben die Wohnungsunternehmen 2020 acht Prozent mehr als im Vorjahr und damit erneut eine Rekordsumme in ...

Weiterlesen
Pressekonferenzen Wohnraumoffensive: Immobilienwirtschaft sieht zahlreiche ungelöste Probleme

Berlin, 15.02.2021. Zweieinhalb Jahre nach dem Wohngipfel zieht die Bundesregierung am 23. Februar 2021 eine Bilanz ihrer Wohnraumoffensive. Nach Ansicht der Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) sind zahlreiche Probleme nach wie vor ungelöst. So ist das Wohnungsangebot in den Großstädten weiterhin knapp, die Preise steigen und Bauland fehlt. Warum hat die Politik ihre hochgesteckten Ziele beim Wohnungsbau nicht erreicht? Welche Rahmenbedingungen brauchen die Unternehmen, um das Angebot an bezahlbarem Wohnraum langfristig zu sichern? Wie verändert die ...

Weiterlesen
Pressekonferenzen Jahrespressekonferenz des GdW am 1. Juli 2020

Wohnungsunternehmen investieren Rekordsumme von 18 Mrd. Euro – stabile Jahresbilanz, aber getrübte Zukunftsaussicht  Mieter der Wohnungsunternehmen profitieren von günstigen Mieten und individuellen Hilfsvereinbarungen – Mietrückstände bleiben in der Krise gering Energetisches Sanieren in der Legitimationskrise – Deutschland-Plan für klimaschonendes und bezahlbares Wohnen 4.0 notwendig Pressemappe: Pressemitteilung, Umfrage, die Jahresstatistik im Detail und die Präsentation zur Jahresstatistik Berlin – Mit 18 Mrd. Euro haben die Wohnungsunternehmen 2019 erneut eine Rekordsumme in den Neubau und die Bewirtschaftung ...

Weiterlesen
Pressekonferenzen Neue Studie zum Mitarbeiterwohnen zeigt: Arbeitgeber profitieren vom Kombi-Modell „Job + Wohnung“

Berlin – Bezahlbares Wohnen ist in der Wirtschaft ein häufig noch unterschätzter Standortfaktor. Fakt ist aber: In Zeiten von wachsendem Wohnungs- und Fachkräftemangel müssen Unternehmen die Themen Wohnen und Arbeiten zukünftig noch viel stärker zusammendenken. Das Verbändebündnis „Wirtschaft macht Wohnen“ setzt sich deshalb intensiv für das Mitarbeiterwohnen ein – und bietet mit einer neuen Studie neben zahlreichen anschaulichen Praxisbeispielen einen Leitfaden, wie Unternehmen, das Modell des Mitarbeiterwohnens effektiv als Instrument aktiver Personalpolitik nutzen können.

Weiterlesen
Pressekonferenzen Studie zeigt: Wiener Mietsystem taugt nicht als Modell für Deutschland

Berlin, 29.01.2020 – Das oft geradezu euphorisch beschriebene "Wiener Modell" ist für den deutschen Wohnungsmarkt kein geeignetes Vorbild. Wie eine von der BID beauftragte wohnungspolitische Analyse des Instituts empirica eindrucksvoll belegt, haben oberflächliche Vergleiche angeblicher Durchschnittsmieten und oft zitierte Einzelbeispiele von paradiesischen Mietzuständen bislang ein häufig verzerrtes Bild der Wiener Wohnwirklichkeit erzeugt.

Weiterlesen
Pressekonferenzen „Was ist los in unseren Quartieren?“ Studie der Wohnungswirtschaft zum Zusammenleben in Deutschland

Berlin – In jedem zweiten Wohnquartier hat sich die Lage in Bezug auf das Zusammenleben in den letzten fünf Jahren verschlechtert. Von den insgesamt 234 beschriebenen Wohnquartieren mit mehr als 885.000 Wohnungen gab es nur ein einziges, welches keine Herausforderung angegeben hat. Das ist das Ergebnis der Studie "Herausforderung: Zusammenleben im Quartier" des Forschungsinstituts "Minor Wissenschaft und Gesellschaft mbH" im Auftrag des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW. Die Untersuchung ermöglicht erstmals einen differenzierten Blick auf Quartiere, die mit steigenden Problemen des Zusammenlebens zu kämpfen haben. Sie liefert Handlungsempfehlungen auf Quartiers-, kommunaler, Landes- und Bundesebene. Neben diesem Maß der wahrgenommenen Belastung wurde ein Maß der wahrgenommenen Segregation aus der Perspektive der Wohnungsunternehmen auf die von ihnen beschriebenen Quartiere berechnet. Für immerhin 45,8 Prozent wurde eine überdurchschnittliche Segregation der Wohnquartiere festgestellt.

Weiterlesen
FAVORIT_URB_0025 Andreas Schichel Leiter Pressestelle & Pressesprecher +49 30 82403-150

Twitter