15. April 2016 Pressemeldungen

Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW erweitert umfassendes Kompetenz-Netzwerk

Berlin – Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft hat das Spektrum seines Expertenkreises weiter vergrößert. Acht Unternehmen sind als branchenverwandte Spezialisten in den Kreis der Fördermitglieder des GdW Bundesverbandes deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen aufgenommen worden.

„Unser stetig wachsendes, branchenübergreifendes Netzwerk aus Fördermitgliedern ermöglicht es uns, eng mit den führenden Unternehmen aus den Bereichen Bau, Energie, Finanzen und Multimedia zusammenzuarbeiten und dadurch Synergieeffekte zu erzielen“, erklärte Axel Gedaschko, Präsident des GdW. „Von der Kooperation profitieren sowohl unsere 3.000 Mitgliedsunternehmen als auch die 13 Millionen Menschen, die in unseren rund 6 Millionen Wohnungen leben. Als Experten für alle Themen rund um das Mieten und Wohnen sind wir bundesweit die zentrale Plattform für unsere Mitglieder, Mieter sowie für unsere Partner aus Politik, Medien und Wissenschaft.“

Zu den neuen Fördermitgliedern des GdW gehören: die CalCon Deutschland AG, die mit ihrem epiqr®-Prinzip strategisches Bestandsmanagement anbietet; die Knauf Gips KG, einer der führenden Hersteller von Baustoffen und Bausystemen in Europa; die Tele Columbus AG, der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber und Anbieter für Telekommunikation und Multimedia; der Strom- und Gasversorger Vattenfall Real Estate Energy Sales GmbH; einer der größten regionalen Energiedienstleister für Strom und Gas in Ostdeutschland, die enviaM-Gruppe, vertreten durch die envia Mitteldeutsche Energie AG sowie die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH; der Kabelnetzbetreiber und Anbieter von Medien- und Kommunikationsdiensten via Breitbandkabel Unitymedia GmbH; die Binovabau GmbH als Anbieter intelligenter Lösungen in Systembauweise; sowie die KALORIMETA AG + Co. KG und die URBANA Energietechnik AG + Co. KG, gemeinsam einer der führenden Anbieter für Energie-, Mess- und Abrechnungsdienstleistungen.

Weitere Infos sowie einen Überblick über die Mitglieder des GdW finden Sie hier.

Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen vertritt als größter deutscher Branchendachverband bundesweit und auf europäischer Ebene rund 3.000 kommunale, genossenschaftliche, kirchliche, privatwirtschaftliche, landes- und bundeseigene Wohnungsunternehmen. Sie bewirtschaften rd. 6 Mio. Wohnungen, in denen über 13 Mio. Menschen wohnen. Der GdW repräsentiert damit Wohnungsunternehmen, die fast 30 Prozent aller Mietwohnungen in Deutschland bewirtschaften.

Die Pressemitteilung zum Download 59.67 kB

Andreas Schichel Andreas Schichel Leiter Pressestelle & Pressesprecher +49 30 82403-150

Twitter