20. Juni 2018 Pressemeldungen

Neue App für Wohnungsunternehmen: Allthings und der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW kooperieren

Berlin/Basel– Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW, mit über 3.000 Mitgliedern und 6 Millionen Wohnungen der größte Branchendachverband Deutschlands, und das deutsch-schweizerische Unternehmen Allthings haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Gemeinsam wird eine eigene GdW-Edition der digitalen Allthings Kommunikations- und Serviceplattform für Wohnimmobilien entwickelt.

Das 2013 gegründete Software-Unternehmen Allthings rüstet Gebäude, Quartiere und ganze Portfolios mit einer eigenen maßgeschneiderten Service-App aus. Mieterinnen und Mieter erhalten Zugang zu vielfältigen digitalen Services, welche die Servicequalität erhöhen, die Kommunikation mit der Hausverwaltung und innerhalb der Nachbarschaft vereinfachen und die Transparenz über das Geschehen in Gebäuden steigern. Die Plattform ist modular aufgebaut und kann daher flexibel um beliebige Dienste von Dritten erweitert werden.

Gemeinsam mit dem GdW wird eine eigene Edition der Plattform zusammengestellt mit für die Wohnungswirtschaft typischen Funktionen und Services: Die App wird gemeinsam vermarktet und zielgruppenspezifisch weiterentwickelt, um so der deutschen Wohnungswirtschaft ein digitales Paket mit passenden Kommunikations-, Mehrwert- und Effizienzdiensten für das Wohnen der Zukunft anbieten zu können.

GdW-Präsident Axel Gedaschko sieht die Partnerschaft als einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung und Erhöhung der Servicequalität: „Mit der maßgeschneiderten App unterstützen wir unsere Wohnungsunternehmen aktiv bei der Digitalisierung. Die Allthings Plattform bietet dabei ein skalierbares Ökosystem für eine bessere Kommunikation, effizientere Prozesse und mehr Transparenz. Ziel ist es, dass unsere Unternehmen von Zeit- und Kosteneinsparungen profitieren, während sich die Mieterinnen und Mieter über ein erhöhtes Servicelevel freuen können.”

Martina Güttler, Geschäftsführerin von Allthings in Deutschland sagt dazu: „Die Mitgliedsunternehmen des GdW bewirtschaften rund 6 Millionen Wohnungen, in denen über 13 Millionen Menschen wohnen. Mit dem GdW haben wir damit einen starken strategischen Partner, der unsere Position als führende digitale Kommunikations- und Serviceplattform für Wohnimmobilien auf dem deutschen Markt untermauert.”

Die Pressemitteilung zum Download 405.63 kB

Über den GdW
Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen vertritt als größter deutscher Branchendachverband bundesweit und auf europäischer Ebene rund 3.000 kommunale, genossenschaftliche, kirchliche, privatwirtschaftliche, landes- und bundeseigene Wohnungsunternehmen. Sie bewirtschaften rd. 6 Mio. Wohnungen, in denen über 13 Mio. Menschen wohnen. Der GdW repräsentiert damit Wohnungsunternehmen, die fast 30 Prozent aller Mietwohnungen in Deutschland bewirtschaften.

Über Allthings
Allthings verwandelt Gebäude in digitale Produkte. Über die Allthings Plattform erhalten Gebäudenutzer Zugang zu digitalen Diensten, die den Alltag erleichtern, Menschen verbinden und die Kommunikation verbessern. Immobilieneigentümer profitieren von einer nie dagewesenen Transparenz in Gebäuden, Quartieren und ganzen Portfolios. Dank des modularen und offenen Aufbaus der Allthings Plattform können Dienste von Dritten wie in einem App Store für Gebäude beliebig eingebunden werden.

Das Unternehmen wurde 2013 als Spin-Off der ETH Zürich in Basel gegründet und hat Standorte in Basel, Berlin, Frankfurt am Main und Freiburg im Breisgau. Das 60-köpfige Team hat das Ziel das Leben in Gebäuden nachhaltig zu verbessern. Als digitaler Vorreiter der Branche wurde Allthings mit zahlreichen Preisen ausgestattet und zählt einige der größten Immobilienunternehmen Europas zu seinen Kunden. Mehr Informationen auf www.allthings.me.

Kontakt:
Allthings Technologies AG
Thomas Ulrich
Pressekontakt
Lange Gasse 8 Franklinstraße 11
4052 Basel 10587 Berlin
Schweiz Deutschland

Telefon: +49 160 506 38 68
E-Mail: press@allthings.me
Web: www.allthings.me
Twitter: @allthings_here
Bildmaterial: press@allthings.me

Andreas Schichel Andreas Schichel Leiter Pressestelle & Pressesprecher +49 30 82403-150

Twitter